Therapeuten und Patienten zusammenbringen! Auf einer Plattform für Lymphödemtherapie.
ロゴ
photo

Medizinischer Lymphdrainagetherapeut

Der medizinische Lymphdrainagetherapeut erteilt nach Diagnose und auf Weisung eines Arztes Hinweise für das Alltagsleben an den Patienten und die Angehörigen und behandelt den Patienten mit der konservativen Therapieform: Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE).

Ausbildung zum medizinischen Lymphdrainagetherapeuten

Wir bilden medizinische Lymphdrainagetherapeuten über Kurse, in denen man sich Wissen und Technik der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie aneignet, aus.

- Ausbildungskurse: Anfänger- und Mittelstufenkurs
- Fortbildungskurse: Refresher-, Aufbau- und Oberstufenkurs

Über unser breitgefächertes Spezialistenteam garantieren wir eine hochwertige Ausbildung. Dieses Team besteht aus MLAJ zertifizierten Fachlehrern, zertifizierten KPE Fachlehrern nach Földi, Herz- und Gefäßchirurgen, Fachärzte aus den Bereichen Brustkrebs, Gynäkologie und Palliativmedizin sowie weiteren Assistenten mit umfassender klinischer Erfahrung.

Mehr als 1000 !

Im Jahre 2011 überstieg die Zahl der von uns ausgebildeten medizinischen Lymphdrainagetherapeuten 1000. Seit Ende März 2016 beläuft sich die Gesamtzahl auf 1919.

Ärzte, Gesundheits- und Krankenpfleger, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Anma-Shiatsu-Massage Therapeuten, die über unsere Kurse zu kompetenten Lymphödemtherapeuten ausgebildet wurden, spielen mittlerweile eine zentrale Rolle in landesweiten Lymphödem Behandlungszentren. Diese Zentren befinden sich in staatlichen und öffentlichen Krankenhäusern, Universitätskrankenhäusern, Krebsschwerpunktkliniken und Praxen.

Anma-Shiatsu-Massage Therapeuten haben durch den Abschluss ihres medizinischen Staatsexamens die Erlaubnis sich selbständig zu machen. In Zusammenarbeit mit Ärzten arbeiten sie nicht nur in ihrer Praxis, sondern auch als zentraler Teil in der häuslichen Pflege und bilden daher eine große Stütze für Patienten, die nicht in der Lage sind, sich bspw. regelmäßig in einem Krankenhaus ambulant behandeln zu lassen.